SZENARIO

PREMIERE “Perspektive Deutsches Kino”
Internationale Filmfestspiele Berlin 2014

Regie: Philip Widmann und Karsten Krause
Deutschland 2014, 89′, DCP

Eine Frauenstimme und eine Männerstimme sprechen im Chor: »Eine Frau, genannt Monika, und ein Mann, genannt Hans. Hans hält schriftlich fest, dass Monika ihm – ihrem Vorgesetzten, Arbeitgeber und Geliebten – mit dem Entzug körperlicher Liebe droht, sollte sich seine Ehefrau nicht bei ihr entschuldigen.«

Der Inhalt eines schwarzen Aktenkoffers führt in das oberflächlich geordnete Leben in Westdeutschland im Jahr 1970 und in eine Stadt, die als Sinnbild für die Bundesrepublik stehen mag. In diesem Koffer: Die peinlich genaue Dokumentation der Affäre zwischen dem mittelständischen Unternehmer Hans und seiner Sekretärin Monika. Rechenschaftsberichte über sexuelle Aktivitäten legen eine Spur in das Feld der unendlichen Möglichkeiten und der endlichen Wahrscheinlichkeiten innerhalb derselben Umstände ein anderes Leben zu führen.

CREDITS

Regie Philip Widmann
Ko-Regie Karsten Krause
mit den Stimmen von Cora Frost and Gustav Peter Wöhler
Cast Lisa Arndt
Kenneth Huber
Odine Johne
Produktion Works Cited
Koproduktion Blinker Filmproduktion
gefördert durch Kuratorium junger deutscher Film
Film- und Medienstiftung NRW
Medienboard Berlin-Brandenburg
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmförderungsanstalt
DEFA-Stiftung
Filmbüro Bremen