N – Der Wahn der Vernunft

feiert Weltpremiere im Forum der diesjährigen Berlinale!

Ein Film von Peter Krüger
B-D-NL 2014 / 102’ / DCP / 1:1,85

N ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Obsession. Ein Enzyklopädist versucht über seinen Tod hinaus, sein Lebenswerk zu vollenden.
Zwischen Traum und Realität schwebend, spielt der Film visuell und musikalisch eindrucksvoll mit der Konfrontation von westlichem Verstand und afrikanischer Spiritualität.

N erzählt die Geschichte des Franzosen Raymond Borremans, der Europa zu Beginn des 20. Jahrhunderts verließ und fortan in Afrika lebte. Er widmete sein Leben der Erstellung der ersten Enzyklopädie dieser fremden Welt, von ewiger Anerkennung träumend. Doch er starb, als er beim Buchstaben N angelangt war.

Sein ruheloser Geist irrt nun durch Westafrika, gefangen zwischen Leben und Tod, Vergangenheit und Gegenwart. Eine afrikanische Frau, die getriebenen Seelen beisteht, versucht ihm zu helfen, sein Schicksal zu erfüllen.

Mit dem Bürgerkrieg an der Elfenbeinküste konfrontiert, ist er von der Entwicklung des Landes bitter enttäuscht und verzweifelt. Sein enzyklopädischer Verstand – der Grenzen ziehen, Definitionen und Kategorisierungen finden will – tut sich schwer mit dem Unvorhergesehenen der Realität. Der enzyklopädische Gedanke verliert, in die Praxis umgesetzt, seine Unschuld. Doch Borremans Geist sehnt sich danach, sein Werk zu vollenden….

Der Film beschwört in großer narrativer Komplexität die Vernunft und den Wahn, die Borremans monumentales Projekt inspiriert haben, herauf.
N erforscht die realen und die imaginierten Grenzen zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren, dem Greifbaren und dem Schwindenden, Wort und Bild, dem Dokumentarischen und der Fiktion.

Der Film von Peter Krüger ist eine belgisch-deutsch-niederländische Koproduktion.

N – DER WAHN DER VERNUNFT Presseheft Download

CREDITS

Buch und Regie Peter Krüger
Kamera Rimvydas Leipus
Text Ben Okri
Schnitt Nico Leunen
Komposition Walter Hus
Gesang Fatoumata Diawara
Ton Ludo Van Pachterbeke
Benoit Bruwier
Kameraassistenten Olivier Martin
Veroni Landers
Steadicam Jules Debrock
Grip Thierry Kafando
Dieuwert Vandekerckhove
Sounddesign & Mischung Alex Booy & Huybert Boon
Lineproducer Wim Steeman
Vincent ‘T Sas
Philip Albert Schrooten
Postproduction Manager Jules Debrock
Grading Veerle Zeelmaekers
Grafikdesign Amira Daoudi
Produktion Inti Films – Peter Krüger
Blinker Filmproduktion – Meike Martens
Cobra Films – Daniel de Valck
Dieptescherpte – Jos de Putter
Mollywood
ZDF in Zusammenarbeit mit Arte – Martin Pieper
CAST
Erzähler Michael Lonsdale
Afrikanische Frau Wendyam Sawadogo
Musiker Vieux Farka Toure
Narr Hamadou Kassonge
Entwicklung gefördert durch MEDIA Programm der Europäischen Union
Gefördert durch Vlaams Audiovisueel Fonds
Centre du Cinéma et de l’Audiovisuel de la Fédération
Wallonie – Bruxelles
Nederlands Film Fonds
Taxshelter Belgien
EURIMAGES
In Zusammenarbeit mit Canvas Sabam