Ciudadela

Dokumentarfilm
von Diego Mondaca

Deutschland/Bolivien 2011, color, HD, 48

Mit einer Technik von scheinbar explosivem Durcheinander fängt Ciudadela einen verstörenden, rätselhaften Ort ein: das Männergefängnis in La Paz, Bolivien. Das Leben in der dort hält sich nicht an die herkömmliche Ikonografie einer Haftanstalt, da einige Familien mit den Insassen leben. Trotz der physischen Ausgrenzung und der Beeinträchtigung durch die Strafe, kreiert diese Koexistenz innerhalb der Mauern des Gefängnisses eine unerwartete Gemeinschaft.

Der Dokumentarfilm von Diego Mondaca ist eine Koproduktion mit Puccara Films, La Paz und wurde vom Jan Vrijman Fund, Amsterdam, dem World Cinema Fund, Berlin und dem Forum de Produccion Documental Doc Buenos Aires gefördert. Die Stoffentwickung wurde unterstützt von IDFAcademy.

CREDITS

Produktion – Paola Gosalvez, Meike Martens
Manosdaca Video Filmes, Blinker Filmproduktion und Pucara Films

Schnitt – Aldo Alvarez Morales

Kamera – Andrés Boero Madrid

Sound Design – Ruben Valdés

Regieassistenz – Marie Alicia Gonzalez

Produktionsleitung – Regina Calvo, Maite Tarilonte

Musikalische Leitung – Canela Palacios

Chor – Grupo Voz Abierta

Colorist – Carlos Amaral Baptista

Farbkorrektur – Afinal Filmes

Übersetzung – Jean Friedman-Rudovsky